Ich habe lange einen eigenen Mailserver gehostet, mit:

  • Spam-Schutz
  • Benutzerverwaltung
  • Backup Server

Zur Benutzerverwaltung, theoretisch hätte es mit mehreren Benutzern funktioniert, aber ich war immer der einzige. Ich wollte einfach nie anderen Leuten einen Mailserver bereitstellen und damit in eine Verantwortlichkeit für die Mails der Benutzer zu gehen.

Das Thema Mailserver hat mich einfach interessiert und wollte einfach mal meinen eigenen Mailserver betreiben und das habe ich auch dann mehrere Jahre, einen Postfix Server mit Dovecot und Postgres SQL Anbindung. Alles funktionierte, es kam zwischendurch mal Spam durch und ich versuchte ihn aktuell zu halten.

Ich bin Software Entwickler und das bei meinem Arbeitgeber und privat, der Server brauchte aber Zeit für Pflege und Wartung und wenn mal etwas nicht lief, kostete es viel Zeit.

Also kam ich zum Entschluss, der Server muss weg. Es gibt echt gute Mailhoster und ich durch meine Kontakte im IRC etc. kenne ich auch ein paar Hoster und weiss wie deren Setup funktioniert. Kurze Rede, langer Sinn. Ich fragte einen Bekannten ob der meine Mailaccounts hosten würde, er sagte ja und ich zog um.

Fazit:

Mail, Mailserver und alles drum rum, ist ein mega interessantes Thema. Wenn man sehr viel Zeit hat und sich für sowas interessiert, kann man sich da auch mal mit beschäftigen. Wobei man da echt aufpassen muss, sonst landet man schnell auf Blacklisten. Aber so einfach nebenher einen Mailserver zu betreiben wurde mir etwas zu viel und ich bin glücklich mit meiner Lösung.